Aktuell-Details

Was Homeoffice mit der Psyche macht

von

Permanentes Homeoffice geht nicht spurlos an den Menschen vorbei. Ein Drittel der Deutschen fühlt sich durch das dauerhafte Arbeiten von zu Hause angespannt, gereizt und ängstlich.

Das hat eine Umfrage von LINKEDIN zur mentalen Gesundheit ergeben.

Vor allem den Jungen macht die Situation zu schaffen.  53% der Berufseinsteiger*innen vermissen den täglichen Umgang mit Kolleg*innen, 39% der 35 bis 44 jährigen sagen, dass die Doppelbelastung aus Arbeit und Kinderbetreuung besonders stresst.

72% der Befragten über 55 Jahren hingegen lassen sich durch die aktuelle Situation nicht zusätzlich stressen.

Doch es gibt auch positive Entwicklungen: So werden wegfallende Pendelzeiten etwa dazu genutzt, um sich gesünder zu ernähren oder Sport zu treiben.(Linkedin)

Zurück