Aktuell-Details

Zu viel Freizeit macht unglücklich

von

Wie bereits in früheren Mitteilungen geschrieben, wünschen sich viele Menschen mehr Freizeit.

Aber zu viel sollte es auch nicht sein. Zu diesem Schluss kommen US Ökonomen. Einer Untersuchung zufolge waren Beschäftigte mit rund 2½ Stunden zur freien Verfügung am zufriedensten. Menschen mit weniger Freizeit waren demnach gestresst. Beschäftigte mit mehr Freizeit fühlten sich sogar schlechter und beklagten, sich unproduktiv zu fühlen.

Bei Arbeitslosen lag der Wert für größte Zufriedenheit bei 4 Stunden 45 Minuten. Unabhängig vom Geschlecht, Alter, ethnischer Herkunft und der Frage, ob eine Person ein Kind hat. (Linkedin 8.6.19)

In den vergangenen "aktuell" versprachen wir Ihnen Freizeit, wenn Sie uns Ihre Akten übergeben. Sollte daraus jedoch zu viel Freizeit werden? Auch da können wir etwas für Sie tun!

Bevor Sie uns Ihre Akten geben, stellen wir Ihnen Kartonagen, Barcodes und eine Erfassungsmatrix zu Verfügung. Wenn die Freizeit nun zu lang wird, erfassen Sie einfach Ihre Aktenordner. Wir spielen dann später alles in unserem System ein. Aber überprüfen Sie trotzdem erst einmal, ob die eigenen Erfassungen nicht doch für Ihren Betrieb zu teuer sind. Wir machen das nämlich auch für Sie!

Bis zum nächsten Mal
Paul Gröters

Zurück